Geschichte


Instrumente von gestern, Songs von heute - eine Idee für morgen

Mit klassischen Instrumenten moderne Songs zu covern – diese Idee kam Marcel Anfang 2012. Zusammen mit seinen Mitgliedern des Schlagwerkregisters der Spielleute der Busecker Schloßremise probte er für das Neujahrskonzert ein eigenständiges Stück ein. Den Anfang machte das Lied Insomina von Faithless, welches ihn aufgrund seines Sounds besonders an das Marimpaphon erinnerte. Zusammen mit Kesselpauken, Xylophon, Metallophon, Glockenspiel, Schlagzeug und Percussion bildet es die Schlagwerkformation. In Verbindung mit einer unverwechselbaren Schwarzlichtshow begeisterte die junge Band bei ihrem Debüt die Zuschauer.

Gefördert, gefordert, gefunden - FireBeazz ist geboren

Alexander Zippel, Vater eines Bandmitgliedes, erkannte und förderte das Potential der Gruppe mit einem ersten Gastauftritt während der Sitzung des Katholischen Fassnachts Club. Gestärkt durch das erneut positive Feedback der Zuschauer, vergrößerte Marcel das Repertoire der Band. Im Laufe des Jahres trat die Gruppe immer häufiger auf und formierte sich letztlich zur Band FireBeazz. Der Name entsprang zur Ehrung ihrer Wurzeln in Anlehnung an den zur Feuerwehr gehörenden Spielleuten der Busecker Schloßremise. Am Ende des Debütjahres bestand die Band aus Simon Büntig, Christian Edler, André Fischer, Marcel Fischer, Lars Ruppel und Benedikt Zippel.

2013 kam es zu einigen Veränderungen in der Besetzung – Jonas Herzberger ersetzte den nach Hamburg umgezogenen Simon. Bianca Poloschek ergänzte als neue Sängerin die Band, welche ab diesem Zeitpunkt nicht nur die Möglichkeit hatte Songs zu covern, sondern auch gesanglich neu zu interpretieren. Der Auftakt wurde mit Calvin Harris‘ Sweet Nothing gefeiert. In der folgenden Zeit konnte die Gruppe immer größere Bekanntheit erlangen und heizte neben den Auftritten bei den Karnevalsvereinen aus Buseck (zunächst KFC, in den folgenden Jahren CVA und KV) und Gießen (GFV) auch auf dem Schiffenberg dem Publikum ein. Seit 2014 feiert FireBeazz auf dem Gießener Stadtfest mit dem Zuschauern, weitere Highlights waren der Besuch in der österreichischen Partnergemeinde Molln und des NoLabel Band Contest im Jahr 2015. Ein Jahr später produzierte man in einem Tonstudio und trat bei dem Papalala Festival auf. Seit 2018 wird die Band mit Katrin Bürger durch eine weitere Sängerin verstärkt und bietet somit noch mehr Abwechslung.

FireBeazz in den Social Media - Überall präsent mit unverwechselbarem Klang

Inzwischen spielt FireBeazz rund 70 Coversongs aus den Genres Pop, House, Electronic Dance Music, Techno und vielen mehr. Die Lieder werden von Marcel, André und Jonas umgeschrieben und auf die Instrumente angepasst. Lars erfüllte der Band mit dem Song „Beats of Fire“ schließlich den Wunsch nach einer selbst komponierten Hymne.

 

Dennoch wäre die Gruppe nichts ohne des Support des Teams hinter dem Team – Lisa und Martin unterstützen die Band zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Großen-Buseck, die ein Fahrzeug zur Verfügung stellt, beim Transport und Aufbau der großen Instrumente und Technik. Mit MJ-Design wurde ein innovativer Partner für den grafischen Auftritt gefunden. FireBeazz kann man auf den Social Media Plattformen Facebook, YouTube, Soundcloud und Instagram folgen.